Donnerstag, 26. Juli 2012

Wandern im Nordschwarzwald - 16 neue Wandervorschläge jetzt als Broschüre oder online erhältlich

Die Städte Bad Liebenzell, Calw und Teinachtal haben gemeinsam einen Wanderführer mit schönen Touren für erfahrene Wanderer und weniger Geübte veröffentlicht. Der Guide ist hilfreich für alle, die das Wanderparadies Bad Liebenzell, Calw, Oberreichenbach und Teinachtal auf Schusters Rappen durchstreifen wollen.

Mit den in der Publikation zusammengefassten 16 Wandervorschlägen aus Bad Liebenzell, Calw, Oberreichenbach und Teinachtal wird der Nordschwarzwald mit seiner urwüchsigen Natur und reizvollen Landschaft vielfältig erlebbar. Es gibt es nur wenige Wanderdestinationen, die den Bewegungshungrigen einen solchen landschaftlichen Reichtum bieten wie der Nordschwarzwald mit seinen schönen, tiefen Tälern und den lichten Hochplateaus, mit dichtem Wald und herrlich offenen Grünflächen, mit malerischen Orten und ebensolchen Ausblicken – im Tal und auf der Höh'.

Die Städte Bad Liebenzell und Calw mit ihren Ortsteilen sowie Oberreichenbach und das Teinachtal, Bad Teinach-Zavelstein, Neubulach, Neuweiler mit seinen ursprünglichen und idyllisch gelegenen Siedlungen sind der ideale Ausgangspunkt für kürzere Touren oder erlebnisreiche Wanderungen.


Wanderer finden in der Region ein erstklassiges Wanderwegenetz. Es wurde durch den Schwarzwaldverein ausgeschildert und wird von seinen Mitgliedern auch vorbildlich gepflegt.

Dieses Wegenetz bildet die Basis für die 16 Tourenvorschläge, die mal auf zehn Kilometer Länge durch das wilde und ursprüngliche Monbachtal entführen, mal auf eher steigungsarmen Pfaden rund um Oberreichenbach führt oder aber die Naturfreunde auf 13,5 Kilometer Länge insgesamt 420 Höhenmeter bewältigen lässt.

„Wir waren bei der Auswahl und Zusammenstellung der Touren darum bemüht, dass wir jedem Anspruch gerecht werden“, sagt Manuela Röskamm von der Stadtinformation Calw. Die Touren sind zwischen sechs und 17,8 Kilometer lang und führen die Wanderer über Strecken, auf denen zwischen 150 und mehr als 400 Höhenmeter bewältigt werden müssen. „Alle Rundtouren sind so ausgewählt, dass sie auch an schönen Rastplätzen vorbeiführen, dass Parkplätze an der Strecke liegen und es auch hin und wieder eine Möglichkeit zur Einkehr gibt“, sagt Herbert Masino von der Kurverwaltung Bad Liebenzell


Auch habe man Wert darauf gelegt, dass die am Wegesrand liegenden Sehenswürdigkeiten gut in die Touren mit eingebunden werden können. So können bei den Wanderungen mal das ehemalige Silberbergwerk in Neubulach, mal die Burg Liebenzell sowie die Burgruine Zavelstein oder aber die Bruderhöhle bei Calw-Hirsau in Augenschein genommen und intensiv erkundet werden.

In der neuen Wanderbroschüre finden sich genaue Beschreibungen der Routen. In den Legenden sind aber auch Hinweise zu Grillstellen, Schutzhütten oder Aussichtspunkten sowie Bus- und Bahnhaltestellen oder Parkplätzen verzeichnet. Ein Geländeschnitt hilft zudem bei der Planung der Tour.


Gefördert wurde die Broschüre vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Dessen Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker freut sich über das neue Angebot im Nordosten des Naturparks: „Radfahren und Wandern sind unsere touristischen Kernthemen. Der Gast ist dankbar, wenn ihm solche wunderschönen Touren angeboten werden“.

Wo gib es die neue Broschüre? Bei der Stadtinformation in Calw, im ServiceCenter Bad Liebenzell sowie bei der Teinachtal-Touristik in Bad Teinach-Zavelstein kostenfrei erhältlich. Die neuen Wandervorschläge sind auch im Erlebnisportal des Naturparks unter www.naturparkschwarzwald.de eingestellt.

Juli 2012. Ursula Maucher/ Redaktion mag21

Copyright Foto: PR

Keine Kommentare:

Kommentar posten