Freitag, 17. Mai 2013

Klinikum Stuttgart: der "neue Boss" steht fest. Ab 2014 führt Prof. Dr. Jürgen Graf medizinisch das große Stuttgarter Krankenhaus


Neues Großklinikum, neue Gebäude, neue Strukturen: Das städtische Klinikum Stuttgart stellt sich 2013/14 neu auf. Auch ein neuer Klinischer Direktor wird ab Januar 2014 in der Landeshauptstadt erwartet: Prof. Dr. Jürgen Graf, derzeit noch Leitender Arzt bei der Lufthansa AG in Frankfurt.
Der Krankenhausausschuss der Landeshauptstadt Stuttgart hat jetzt einem entsprechenden Personalvorschlag der Krankenhausleitung zugestimmt. Prof. Graf tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Claude Krier an, der Ende 2013 in Ruhestand gehen wird.
Prof. Graf, 43 Jahre alt, ist Facharzt für Innere Medizin sowie Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin und war u.a. an den Universitätskliniken Aachen und Gießen/ Marburg klinisch und wissenschaftlich tätig, habilitierte 2007 und wurde 2011 zum außerplanmäßigen Professor der Philipps-Universität Marburg ernannt. Neben seiner Tätigkeit im Medizinischen Dienst der Lufthansa bekleidet er die Funktionen des Stellvertretenden Leiters Aviation, Space and Environmental Medicine, ebenfalls für die Lufthansa AG, und des Vice President Advisory Board bei der European Society of Aerospace Medicine (ESAM). 
Als Klinischer Direktor im Klinikum Stuttgart verantwortet er die Koordination von Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der medizinischen und pflegerischen Versorgungsstrukturen im Klinikum Stuttgart. In dieser Funktion ist er Mitglied der Krankenhausleitung. 
Neue Führungskräfte gibt es auch an anderen Schlüsselstellen im Klinikum Stuttgart: So übernimmt ab 1. Juli 2013 Prof. Dr. Florian Gekeler als Ärztlicher Direktor die Augenklinik und Prof. Dr. Michael Günter ab 1. September 2013 die Klinik für Kinder- und Jugendspsychiatrie und Psychotherapie im Zentrum für Seelische Gesundheit, Bad Cannstatt. Mehr über diese beiden Mediziner lesen Sie im mag21-Newsblog hier.
Mai 2013. Redaktion mag21
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten