Samstag, 27. August 2011

Redaktionstipp August 2011: Thermen in Bad Wildbad

Historisch: Palais Thermal
In der ganzen Region Stuttgart buhlen Mineralbäder um ihre Kunden. Viele der Thermen geben sich schick und modern – eine Hommage an den Zeitgeist. Doch wollen Sie in einer Badepause wirklich in einem coolen Bistro sitzen und dort einen italienischen Milchkaffee trinken? Oder von einem Pool in den nächsten springen, weil dort gerade eine besondere Lichtanimation läuft? Wir geben zu: Wir stehen nicht auf soviel Schnick-Schnack. 

Thermalbaden ist doch immer auch Ruhen, Innehalten, sich dem warmen Wasser hingeben und die Gedanken fließen lassen. Deshalb sind wir gerne in Bad Wildbad, nur eine Autostunde von Stuttgart entfernt. Auch die Karlsruher S-Bahn fährt direkt an den Kurpark des Schwarzwaldörtchens. Alles ist von hier aus bequem zu Fuß zu erreichen. 


In Bad Wildbad (Landkreis Calw) gibt es zwei Thermen. Und beide sind vom alten Stil. Deshalb fühlen wir uns hier wohl. Eingebettet in den Kurpark liegt die Vital-Therme mitten im Grünen. Das Wasser hat über 30 Grad, es gibt ein Innen- und Außenbecken, dazu ein Dampfbad und eine Sauna. Der Eintritt gewährt Thermenaufenthalt und Nutzung aller Angebote bis Badeschluss. Im angegliederten Gesundheitszentrum können Besucher verschiedene Anwendungen buchen.

Als schöner, nostalgischer Badetempel, der unter Denkmalschutz steht, präsentiert sich das Palais Thermal. Schon im 19. Jahrhundert gingen hier Könige und Fürsten ins Heilwasser. Heute ist das Bad eine Mischung aus Alt und Neu. Jugendstil trifft auf maurisch-arabisches Dekor. Wie in alten Zeiten fühlt man sich, wenn man in der historischen Halle im Wasser entspannt. Auch im Palais Thermal (textilfreies Baden erlaubt) gibt es zahlreiche Massage- und Verwöhnanwendungen, die Besucher extra buchen können.

Vital-Therme in Bad Wildbad
Und was machen wir sonst im kleinen Bad Wildbad? Ob Sommer oder Winter – ein Spaziergang durch den Ort oder eine Fahrt mit der Bergbahn auf den Sommerberg ist ein Muss. Und der krönende Abschluss bildet eine Kaffee- und Kuchenrunde wie zu Omas Zeiten in den exzellenten Cafés Winkler (König-Karl-Str. 11) oder Rau-Funk (Wilhelmstr. 5). Beide sind nur ein paar Meter von den Thermen entfernt – alles ist zu Fuß zu erreichen. Auch ältere Menschen können dies alles gut bewältigen. Was wir in den Cafés genießen? Schwarzwälder Kirschtorte! Frischer Apfelkuchen! Frankfurter Kranz! Und schon mehr als einmal haben wir noch ein paar Stücke mit nach Hause genommen. Mehr Infos zu den Angeboten in Bad Wildbad unter www.bad-wildbad.de 

August 2011. Redaktion mag21
Copyright Foto: Staatsbad Wildbad GmbH

Keine Kommentare:

Kommentar posten