Mittwoch, 7. September 2011

Meine Wohlfühltipps: Musiker Roland Bless

Roland Bless gehörte zu den Gründungsmitgliedern der erfolgreichen Popband „Pur“ aus Bietigheim. Seit 2010 ist er als Solo-Künstler unterwegs. Der Titel seiner aktuellen CD lautet: „Zurück zu Euch“. Mehr Infos zum Künstler sowie Konzerttermine im Internet unter: www.rolandbless.de

Folgender Gastbeitrag von Roland Bless wurde im Juli 2011 im Gesundheits- und Wohlfühlmagazin mag21 erstmals veröffentlicht:

„Ist man auf Tour, reist man viel herum und das Abschalten im Bus oder Auto ist nicht immer leicht.  Aber ich denke, dass ist eben auch eine Frage der Erfahrung. Mit der Zeit habe ich mir antrainiert, bewusst zu entspannen, indem ich beispielsweise die Augen schliesse, Kopfhörer mit Musik von Andreas Vollenweider oder James Taylor aufsetze und an etwas Schönes denke – dann bin ich quasi an einen erholsamen Ort.

Musiker Roland Bless
Außerdem bin ich mit der Zeit körperbewusster geworden. Seit zehn Jahren lebe ich koffein- und teeinfrei. Ich bin der Meinung, dass der Körper weiß, was gut für ihn ist. Und wenn er mir Müdigkeitssignale sendet, sollte ich diese nicht durch Aufputschmittel wie Koffein verjagen. Entspannung ist für mich eben auch ein Haushalten mit den Ressourcen des Körpers – die Rückgewinnung von Körper, Geist und Energie.

Bin ich zu Hause in Bietigheim, genieße ich es spazieren zu gehen. Manchmal im Wald, aber auch gern mal durch Wohngebiete. Man entdeckt immer wieder neue Ecken und sieht, wie die Nachbarschaft sich verändert. Besonders befreiend wirkt auch ein Spaziergang im Regen. Die meisten Leute möchten bei Regen nicht vor die Tür gehen, aber überwindet man sich innerlich erst einmal dazu, dann ist es eine tolle Erfahrung. Ich komme immer wie neu geboren wieder nach Hause zurück. Wenn es mir mental schlecht geht, hilft mir die Musik mich fallen zu lassen. Aber auch die Erinnerung an schöne Momente. Dann krame ich Fotos heraus und visualisiere die Augenblicke vor meinem geistigen Auge. Gespräche mit Freunden helfen mir auch viel. Dadurch gewinne ich neue Ansichten und sehe neue Wege, welche mir Mut und Zuversicht geben.“

August 2011. mag21-Redaktion 
Copyright Foto: Murat Aslan

Keine Kommentare:

Kommentar posten