Montag, 14. November 2011

kulinart Stuttgart: Nächste Ausgabe der Messe für Genuss und Stil Ende März 2012 im Römerkastell

Einkaufen direkt beim Erzeuger
Nach der Messe ist vor der Messe. Das gilt auch für die kulinart in Stuttgart. Die Messe für Genuss und Stil, verzeichnete Mitte November 2011 einen neuen Besucher-Rekord. Knapp 7000 Besucher probierten sich an zwei Messetagen durch das handverlesene Angebot im Römerkastell in Stuttgart-Bad Cannstatt und erlebten zusammen mit rund 65 begeisterten und teilweise frühzeitig ausverkauften Ausstellern einen neuen Gipfel des Genusses. 

„Das Thema erlebte 2011 eine neue Wertigkeit bei Regionalität, Qualität und Nachhaltigkeit. Die Produkte und ihre Herkunft werden hinterfragt. Die Verbraucher entscheiden zielbewusst und offener“, sagt Messe-Veranstalterin Conny Krenn, „neue Ideen sind gefragt. Es wird nach Herzenslust probiert, diskutiert und experimentiert - auf hohem Niveau und mit sehr guter Vorbildung. Das macht Lust auf Mehr.“ Motiviert bereitet sie deshalb mit ihrem Team die nächste kulinart vor: Die "kulinart frühling 2012" findet am 24. und 25. März 2012 statt – wieder im Römerkastell und als Frühjahrs-Ausgabe zum zweiten Mal. 
 
Die kulinart Stuttgart im Römerkastell
Unsere Eindrücke der vergangenen Messe, zugleich Motivation für die Ausgabe 2012: Innovatives Küchen-Konzept: Florian Uhl, vom Premium-Ausstatter Uhl-Schöner-Leben, und Partner Bastian Pfeifer von der neuen Stuttgarter Kochschule BP cooking sind sich einig: Das neue Studiokonzept für die Koch-Show der kulinart ist wertiger. „Die Interessenten nehmen das Angebot besser wahr“, sagt Florian Uhl. Die Aufmachung ist konzentrierter, gezielter, emotionaler und individueller. Mit diesem Mehrwert tun wir Stuttgart einen großen Gefallen“. Was war neu? Die Live-Shows in der neuen kulinart-Koch-Arena fanden zum ersten Mal im kleineren Rahmen statt, mit direkter Beteiligung der Besucher und inmitten der Uhl`schen Präsentation. 
Groß Nachfrage nach regionalen Prdukten: Spaß macht eine Verkaufsmesse vor allem dann, wenn das Interesse nicht abreißt, die Produkte überzeugen und die Besucher sich gerne für handverlesene Qualität entscheiden. Für Angela und Sibylle Liske von den Nussgeschwistern aus Filderstadt fing der kulinart-Sonntag früh an. Ihre naturreinen Mischungen aus Nüssen und Trockenfrüchten waren am ersten Messetag ausverkauft.

Ähnlich erging es auch Esther Wiemann vom Käsekontor Nürtingen: „Schauen Sie, das Regal ist leer“, beschreibt sie ihre Situation am Sonntagmittag. Man merke, dass hier echte Gourmets unterwegs seien. Bei Käse, so erklärt die Unternehmerin, brauchen die Verbraucher ganz viel Beratung. Bei der kulinart fragen sie alles, was sie sich sonst nicht trauen oder wozu sie im Supermarkt keine Antwort bekommen“.


Unglaublich interessierte Besucher:
Die Besucher der Stuttgarter kulinart bekamen von den Ausstellern höchstes Lob: sehr interessiert, fachkompetent, anspruchsvoll, offen und experimentierfreudig waren nur einige der begeisterten Kommentare. Lynn Hazlewood vom The English Tearoom im Stuttgarter Heusteigviertel verstand die Welt nicht mehr: „Morgens um Zehn schon mit einem Glas Champagner in der Hand – das hätte ich den Deutschen gar nicht zugetraut, und dann die ganze Messe über eine so angenehme Atmosphäre“. 
„Ich bin glücklich, dass ich hier sein darf“, sagt auch Sommelière Birgitt Mockler von aromakost in Ludwigsburg. Die Weinakademikerin hat im Römerkastell das ideale Ambiente für ihre Produkte gefunden und Kunden, die sie auf der kulinart gerne besuchen. 

Gut an kam auch der original "Stuttgarter Rotweinstollen", ein Gemeinschaftsprojekt der Bad Cannstatter Weingärtner und der Stuttgarter Spezialitätenbäckerei Hafendörfer. Im Barrique-Fass der Weingärtner gereift, verträgt das edle Gebäck in der Herstellung keinen Tropfen Wasser, sondern nur Lemberger pur und eingelegte Rosinen. „Meine Mannschaft lächelt schon mal drüber, wenn der Chef mit einer neuen Idee kommt“, gesteht Falk Hafendörfer, „marktfähig muss das Produkt dann schon sein und es braucht ein experimentierfreudiges Publikum. kulinart ist für beides eine geniale Plattform.“

Mehr Informationen unter
www.kulinart-messe.de

November 2011. Redaktion mag21
Copyright Fotos: kulinart Messe

Keine Kommentare:

Kommentar posten