Dienstag, 2. Juni 2015

Radexpress-Züge in Baden-Württemberg: Jetzt mit fünf Angeboten und einer neuen Route auf der Schwäbischen Alb

Der NE81-Triebwagen fährt jeden Sonn- und Feiertag in der Saison von Ulm nach Engstingen

Die Radl-Saison 2015 ist in Baden-Württemberg eröffnet. Und pünktlich zum 5. Jubiläumsjahr verkehrt ein neuer 3-Löwen-Takt-Radexpress von Ulm auf die Schwäbische Alb nach Engstingen. Noch bis 18. Oktober 2015 sind die fünf Radexpress-Angebote des 3-Löwen-Taktes wieder im Einsatz.

Im Jahr 2010 starteten die 3-Löwen-Takt-Radexpress-Züge mit vier Verbindungen. Jetzt ist die fünfte Strecke dazu gekommen. Der Radexpress "Schwäbische Alb". Mit NE81-Triebwagen aus den 1980er-Jahren verkehrt dieser Express in der Saison jeden Sonn- und Feiertag zwischen Ulm und Engstingen. Gelegentlich kommen auch die alten Schienenbusse der Baureihe MAN VT5 und VT8 zum Einsat

33 wunderschöne Radl-Kilometer auf der Alb
Am lohnendsten ist sicher die Bergfahrt mit der Bahn von Ulm und Schelklingen nach Münsingen und dann zurück mit dem Fahrrad durch das unberührte Schandental und das Schmiechtal. Auch kürzere Touren sind möglich, zum Beispiel von Engstingen bis Offenhausen, zum Märchenschloss Lichtenstein und zu den faszinierenden Höhlen wie die Nebel- oder Bärenhöhle. 33 Kilometer gilt es hier auf zwei Rädern zurück zu legen.

Anspruchsvoller ist die "Große Albtour", eine Rundstrecke von Münsingen aus zum Gestüt Marbach, über Schloss Grafeneck und dem Bauernhausmuseum Ödenwaldstetten. Über 49 Kilometer sitzen hier die Radfahrer im Sattel. Eine dritte empfohlene Tour ist die der "Kulturellen Wiege der Menschheit". Über 26 Kilometer führt die Route von Münsingen aus bis Schelklingen durch das UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb. Sehr beliebt sind von Münsingen aus auch die Radtouren durch das Lautertal. Hier verkehren zusätzlich Fahrradbusse.

Die bisherigen Radexpress-Züge im Ländle sind:
* Der "Murgtäler" von Ludwigshafen nach Freudenstadt in den Nordschwarzwald
* Der "Enztäler" von Stuttgart nach Bad Wildbad, Nordschwarzwald
* Der "Eyachtäler" mit alten Schienenbussen unterwegs von Hechingen nach Horb
* Der "Oberschwaben"-Radexpress zu Ausflugszielen und Kurstädte wie Aulendorf, Bad Waldsee und Bad Wurzach

Nähere Informationen, Fahrpläne und viele Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu den fünf 3-Löwen-Takt Radexpress-Angeboten sowie Ausflugsführer mit Wander- und Radtourentipps gibt es als Download unter: http://www.3-loewen-takt.de/mobil-in-bw/fahrrad-nahverkehr/radexpresse

 

Haltepunkt alter Bahnhof Münsingen
Juni 2015. Redaktion mag21
Copyright Fotos: PR/NVBW


Keine Kommentare:

Kommentar posten