Montag, 12. November 2018

FDP Stuttgart stellt die 10 Top-Kandidaten für Gemeinderatswahl vor: Neue Frauen am Start, Matthias Oechsner führt die Liste an, Armin Serwani will auch ins Rathaus


Die FDP Stuttgart bereitete sich personell auf die Wahlen zum Gemeinderat und zur Regionalversammlung im kommenden Mai 2019 vor. „Wir schaffen heute unser Angebot für ein liberaleres Stuttgart“, so der Kreisvorsitzende Armin Serwani zur Eröffnung. Ziel bei der anstehenden Gemeinderatswahl seien mindestens sechs Sitze im Gemeinderat.
 
Die ersten 20 Plätze der Liste sind paritätitsch besetzt
Als Zeichen wollen es die Liberalen in Stuttgart verstanden wissen, dass auf die ersten zwanzig Plätze der FDP-Liste paritätisch und im Wechsel mit Männern und Frauen besetzt wurden. „Darauf sind wir stolz“, so Serwani und wies da-rauf hin, dass dies ganz ohne Quote in der Satzung durch die Mitglieder entschieden worden sei. „Wir brauchen keine Frauenförderung“, so Serwani, „starke Frauen sind bei uns selbstverständlich“.


FDP-Kandidaten Stuttgart: fünf Frauen, fünf Männer
Matthias Oechsner vorne, Armin Serwani auf Platz 3
Mit 91% der Stimmen setzte die Versammlung den Vor-sitzenden der FDP im Gemeinderat, Matthias Oechsner, auf den Spitzenplatz der Liste. Der 52-jährige Apotheker aus Feuerbach zeichnete die wichtigsten Grundlinien der FDP in der Stuttgarter Kommunalpolitik. So seien dies eine vernünftigere Mobilitätspolitik ohne Fahrverbote und mit besseren Alternativangeboten, die Schaffung von Wohnraum durch Verdichtung, höhere Bauweise und neue Flächen sowie die Schaffung eines vollwertigen Konzertgebäudes, das nach der Verwendung als Ersatz-Oper während deren Renovierung als Philharmoniegebäude in der Landeshauptstadt weiter genutzt werden könnte. 

Geht in die zweite Runde: Sibel Yüksel
Mit dem besten Ergebnis von fast 98% wurde die 47-jährige Rechtsanwältin und Stadträtin Sibel Yüksel (Stadtbezirk West) auf Platz zwei der Liste gewählt. „Mit ihr hat die Stuttgarter FDP eine Stadträtin, die durch ganz persönlichen Einsatz dem aggressiven rechtspopulistischen Zeitgeist entgegentritt“, würdigte die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Judith Skudelny das Wirken von Yüksel nach deren Nominierung, die mit stehenden Ovationen bedacht wurde. 

Bekannte Gesichter der FDP-Stuttgart wollen an den Ratstisch
Auf Platz 3 wurde der Kreisvorsitzende Armin Serwani (Nord) nominiert. Der 62-jährige Eisenbahner ist langjähriger Verkehrspolitiker in der Regionalversammlung und will nach seinen Aussagen sein Wissen und seine Erfahrung für eine bessere Mobilität in Stuttgart einsetzen. Platz vier ging an Charlotta Eskilsson (Mitte). Die 45j-ährige Projektreferentin ist schwedische Staatsbürgerin.

Auf Platz fünf setzte sich der 35-jährige Eric Neumann (Degerloch) gegen den amtierenden Stadtrat Michael Conz (52, Süd) durch. Dieser konnte sich wiederum auf Platz neun gegen mehrere Gegenkandidaten durchsetzen. Platz sechs ging an die 55-jährige Eventmanagerin Martina Weishaupt aus Botnang, Platz sieben an den 49-jährigen Unternehmer Michael Marquardt aus Untertürkheim. Platz acht nominierte die Stuttgarter FDP die Kinderkrankenschwester Doris Höh (61) aus Bad Cannstatt. In einer knappen Kampfabstimmung erlangte die 34-jährige Marketingreferentin Dajana Pfaf (Mitte) Platz zehn.

Auf den folgenden Plätzen wurden aufgestellt: Friedrich Haag (Degerloch), Tanja Bachmann (Möhringen), Christian Altmann (Vaihingen), Angelika Barwasser (Nord), Volker Weil (Vaihingen), Johanna Molitor (Sillenbuch), Federico Busarello (Ost), Slavica Benko (Birkach), Thilo Reith (Plieningen) und Sonja Zinser (Obertürkheim). 
 
Die FDP Stuttgart vervollständigte im weiteren Verlauf der Sitzung ihre Liste auf sechzig Kandidatinnen und Kandidaten. 

Top 5 für Wahlen Regionalversammlung Stuttgart 2019
Für die Regionalversammlung nominierte die FDP Stuttgart auf ihrer Liste Armin Serwani als Spitzenkandidaten, gefolgt von der 52jährigen Rechtsanwältin und stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden Gabriele Heise. Heise wurde auch auf dem 60. Listenplatz der Gemeinderatsliste aufgestellt. Auf Platz 3 für die Region steht Volker Weil, Platz 4 Corinna Salander und Platz 5 Thilo Scholpp. 
 
November 2018. Redaktion mag21
Copright Foto: PR/FDP Stuttgart

Montag, 29. Oktober 2018

Palazzo Stuttgart mit Harald Wohlfahrt startet am 16. November in die 15. Saison - wieder Kulinarik und Künstler im Zelt auf dem Cannstatter Wasen

Palazzo Stuttgart ab 16. November 2018

Wie die Zeit vergeht - schon seit 15 Jahren gasiert Palazzo auf dem Cannstatter Wasen. Die Jubiläumsrunde startet am 15. November 2018 und geht bis März 2019. Palazzo mit zwei wunderbaren Menüs von Harald Wohlfahrt (Ex-Traube Tonbach, Beiersbronn) und der tollen Atmosphäre in dem historischen Spiegelzelt ist ideal für einen schönen Abend mit der Familie, guten Freunden oder der Firma vor Weihnachten.

Es gibt zahlreiche Spezial-Arrangements für Gruppen. Mehr über die Palazzo-Saison 2018/19 in Stuttgart lesen Sie HIER.

Oktober 2018. Redaktion mag21

Copyright Fotos: PR/Palazzo PR



Dessert Palazzo Stuttgart

Freitag, 12. Oktober 2018

Mode und Kunst: Veranstaltung in der Galerie ABTART in Stuttgart-Möhringen. Mit Fotografin Esther Haase und Künstlerin Danielle Zimmermann am 19. Oktober 2018

 
 
Kulturtipp für Kunstliebhaber und Fashion-Fans: Am 19. Oktober 2018 um 19:30 Uhr findet in der Rembrandtstraße 18 in Stuttgart-Möhringen eine Talkrunde statt:

„Wenn „Schönheit und Mode“ die Kunst bewegen …“

Mit Esther Haase, Marco Goecke und Danielle Zimmermann.


Wo? In der Galerie ABTART von Karin Abt-Straubinger, im Rahmen der Ausstellung „Esther’s World. Fotografien von Esther Haase“. Dann sprechen die Fotografin Esther Haase, die bildende Künstlerin Danielle Zimmermann und der Choreograph Marco Goecke in der Galerie ABTART darüber, was sie künstlerisch bewegt und wie „Schönheit und Mode“ die Kunst bewegen.

Esther Haase tanzt mit der Kamera durch alle Länder dieser Erde, wenn sie ihre unverwechselbaren Bilder schöner Menschen fotografiert. Der Tanz, Menschen, erotisch bewegte Körper, schöne Gesichter ebenso wie eine Affinität zur Mode sind auch Danielle Zimmermanns und Marco Goeckes künstlerische Inspirationen.


Die Moderation machen Catharina V. Wittig (Kunsthistorikerin, Staatliche Modeschule Stuttgart) und Robert Herzog (Modedesigner, Staatliche Modeschule Stuttgart).


Oktober 2018. Redaktion mag21

Foto: Esther Haase, Melissa Gompa, Mallorca, Spain, June 1998 

Dienstag, 9. Oktober 2018

24h-Betreuung in Stuttgart und Umgebung: Haushaltshilfen und Betreuerinnen aus Osteuropa helfen Senioren und entlasten pflegende Angehörige

Eine unabhängige Beratung rund um Wohnen und Leben im Alter sowie Pflege im Heim oder zu Hause erhalten Interessierte in Stuttgart beim lokalen Pflegestützpunkt. Diese Einrichtung ist eine neutrale und anbieterunabhängige Beratungsstelle zu allen Fragen rund um das Thema Pflege.

Zum Beratungsangebot des Pflegestützpunks in Leinfelden-Echterdingen zählen auch Familienpflege, Kurzzeitpflege, Wohnberatung und Tipps zur Organisation der häuslichen Pflege (u.U. auch mit externen Haushaltshilfen etwas aus Osteuropa).

Letztere Dienstleistung (24h Betreung) bietet in Leinfelden, Echterdingen, Musberg, Stuttgart-Rohr und Filderstadt unter anderem der  Seniorenservice von riva-care an. 
Pflegebedürftige Senioren und ihre Angehörigen können in Filderstadt folgende Dienstleistungen von riva-care in Anspruch nehmen:
• 24h Haushaltsbetreuung daheim in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus
• 24h Grundpflege und Kochen, Wäsche, Freizeitgestaltung
• Besorgungsfahrten und Arztbesuche sowie dauerhafte Anwesenheit
• Urlaubsbetreuung von pflegebedürftigen alten Menschen (mind. vier Wochen)

Für diese Dienstleistungen stehen zuverlässige osteuropäische Betreuerinnen und seit Januar 2016 auch Helferinnen aus Kroatien und Serbien zur Verfügung, die 24 Stunden im Pflegehaushalt bleiben und eine Alltagsbetreuung (mit Hauswirtschaft) gewährleisten. Großer Vorteil: Angehörige werden entlastet.

24h-Betreuung in der Region Stuttgart: Mit einer Haushaltshilfe können Senioren in ihren vier Wänden bleiben

In der Praxis funktioniert die Zusammenarbeit zwischen der osteuropäischen Betreuerin und der Pflegeperson sehr gut. Die meisten Kräfte sprechen gut deutsch und sind hauswirtschaftlich versiert. Im Verbund mit den ambulanten Diensten, Ärzten und Angehörigen in Leinfelden-Echterdingen schaffen die 24-Stunden-Betreuerinnen ein gutes Versorgungsnetz und geben den Familienangehörigen Sicherheit. 

24h Betreuung in Stuttgart, Echterdingen, Stetten auf den Fildern, Leinfelden, Stuttgart-Rohr, Stutgart-Möhringen oder Bonlanden im Landkreis EsslingenNutzen Sie die Erfahrung von riva-care (seit 2010 im Großraum Stuttgart tätig). Die Pflege-Experten beraten auch zu Pflegestufen und Finanzierung der 24h Pflege durch Pflegekassen und den Staat. Beratung und Angebote sind kostenfrei und und ohne Verpflichtungen.

Weitere Informationen zur privaten 24h-Stunden-Betreuung in Stuttgart erhalten Angehörige unter Telefon (0711) 966 66 533 oder im Internet unter www.riva-care.de 

Oktober 2018. Redaktion mag21
Copyright Foto: PR/Fotolia

Bald ist wieder kulinart Messe im Römerkastell: Termin vormerken - 17. und 18. November 2018

Seit vielen Jahren wird die kulinart von Kennern und Genießern heiß erwartet. Am 17. und 18. November 2018 gastiert die Messe für Genuss und Stil wieder im Römerkastell Stuttgart. 

Von regionalen Spezialitäten bis zu internationalen Foodtrends und von entspannenden Wohlfühlorten bis zu exklusivem Wohndesign ist auch dieses Mal für jeden Geschmack etwas dabei. Vielfalt ist das Erfolgsrezept der kulinart. Begleitet wird die Messe auch dieses Mal wieder von den langjährigen Partnern Meckatzer Löwenbräu und Uhl – Schöner Leben. Alles Aktuelle unter www.kulinart-messe.de

Einkaufen mit gutem Gewissen – Hilfe für Kleinbauern
Und auch 2018 stehen neben dem Genuss vor allem Werte wie Nachhaltigkeit und bewusste Ernährung über allen Angeboten. Die Macher von Platanenblatt leisten mit dem Verkauf ihres Demeter-zertifizierten Bio-Olivenöls einen Beitrag zur wirtschaftlichen Wiederbelebung auf der Insel Lesbos. Vivien Vogt von Janur hilft mit dem Verkauf ihres Kokosblütenzuckers den Kleinbauern auf Java. Und Pim Ampikitpanichs schöne Konkrua Bambus-Kochboxen werden traditionell in einem kleinen thailändischen Dorf hergestellt – Konkrua unterstützt damit ältere Frauen und Familien. Gemeinsam mit dem thailändischen Fremdenverkehrsamt heißt Konkrua die Besucher in ihrer Amazing Thailand Lounge willkommen.


Necomer mit Sacha-Inchi-Nuss-Öl und Rosenblütenaufstriche
Ebenfalls aus Thailand kommt die Sacha-Inchi-Nuss. Das jahrtausende alte Superfood wird gerade wiederentdeckt. Inchi Gold fertigt daraus vor Ort in Thailand ein Speiseöl der Spitzenklasse, das auf der kulinart Stuttgart im November 2018 seine Premiere feiert. Zum ersten Mal dabei sind unter anderem auch die irritierend köstlichen Rosenblütenaufstriche von Rosenfeines sowie das Familienunternehmen Genussfeld, die mit ihren Müslis, Fruchtaufstrichen, Knabbereien und Tees einen ehrlichen Geschmack „wie aus Omas Garten“ versprechen.

Feine Brände und Liköre aus kleinen ländlichen Brennereien Baden-Württembergs bringt das junge Team von Stilvol. mit auf die Messe – traditionelles Handwerk, ganz modern in klarem puristischem Design präsentiert. Feinsten „biodynamischen“ Armagnac – in der Gascogne destillierter Brandy – von der Domaine de Saoubis serviert Maurice de Mandelaëre. Sowohl Hochprozentiges als auch Nichtalkoholisches bekommt man am Stand der Rosebottel Bar gemixt, Ulms erste und einzige Limonadenmanufaktur.

Feinkost aus Europa und Afrika. Schwerpunkt griechische Speisen
Bereits bestens etabliert und hoch geschätzt sind die Spezialitäten vieler internationaler Anbieter: Sanviva bringt köstlich cremige Käse aus kleinen Manufakturen Italiens mit zur kulinart und die Maniffature Italiani del gusto verführt mit handgemachten Dolci. Marokko Gourmet bietet authentische marokkanische Feinkost feil, die dazu passenden Küchen- und Tischaccessoires findet man bei Schöne Beute. 


Frisches Obst und Gemüse aus aller Herren Länder kann man bei Sandner Früchte verkosten und kaufen, bevor die kulinarische Weltreise weitergeht zu portugiesischen Gourmet-Fischkonserven, fermentiertem Pfeffer aus Sri-Lanka, mallorquinischen Mandeln, französischer Paté, Alpen-Spezialitäten und kanarischem Koriander-Mojo. Auch Griechenland wird auf der kulinart 2018 prominent vertreten sein – sowohl mit klassischen Olivenölen als auch mit anderen Spezialitäten. Südafrika steht im Mittelpunkt auf dem Stand der Kochschule Kochpunkt. Hier gibt es nicht nur die Köstlichkeiten der Cape Malays wie Biryani oder Straußenfilet zu entdecken, man kann sich auch gleich zum Kochkurs anmelden.

Abgerundet wird das Programm von ausgesuchten Designstücken und entspannenden Wellnessangeboten. Beispielsweise vom Meraner Genießerhotel Alpenhof, das den Besuchern der kulinart ganz persönliche Glücksmomente in Südtirol in Aussicht stellt und wie zum Beweis dafür gleich die Bio-Bäckerei Ultner Brot mit köstlichem Südtiroler Gebäck mit auf die Messe bringt. Auch das Gourmethotel Sportalm verspricht mit seiner Lage in den Kitzbüheler Alpen Erholung pur.

Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de
 

kulinart 2018 – Messe für Genuss und Stil:
17. und 18. November in Stuttgart im Römerkastell, Phoenixhalle Bad Cannstatt
Öffnungszeiten: Samstag 12-22 Uhr und Sonntag 10-19 Uhr

Eintritt für Besucher: 12,- €

Oktober 2018. Redaktion mag21

Copyright Fotos: PR/Archiv



Mittwoch, 28. März 2018

Traumwetter und über 6000 Besucher bei der Frühlings-kulinart in Stuttgart im März 2018. Schwerpunkt war Thailand

Am 24. und 25. März ließen sich über 6.000 Genießer im Römerkastell Bad-Cannstatt wieder mit Köstlichkeiten und ausgesuchtem Design verwöhnen. Die Messe "kulinart frühlin" ist seit vielen Jahren Treffpunkt und Forum für alle Menschen, die sich nach ursprünglichen Genüssen sehnen und gerne auch mal selbst am Herd oder im Garten stehen. 

An diesem März-Wochenende 2018 hatten die Besucher der Messe für Genuss und Stil wieder die Gelegenheit, mehr als 70 regionale Manufakturen und internationale Spezialitätenanbieter im persönlichen Austausch kennenzulernen.

Ein Schwerpunkt lag dieses Jahr auf der thailändischen Küche: Gemeinsam mit dem thailändischen Fremdenverkehrsamt konnte Pim Ampikitpanich mit ihren Konkrua Kochboxen den Stuttgartern die thailändische Art zu Genießen schmackhaft machen. Zu den weiteren kulinarischen Highlights gehörten die Tonic-Essenzen der Ulmer Rosebottel Bar, einer der 50 besten Bars im deutschsprachigen Raum, die geschlechtsspezifischen Bio-Smoothies oyá, der Kokosblütenzucker aus Java sowie zahlreiche Köstlichkeiten und High-Tech-Ausstattungen für die anstehende Grillsaison. 

Leckere Kostproben auf der kulinart Stuttgart

Ausgesuchtes Design, feine Accessoires und entspannende Wellnessangebote rundeten das Programm ab. Alles in allem „ein wahres Paradies für bewusst lebende Genießer und Freunde des guten Geschmacks“, so OB Fritz Kuhn, Schirmherr der kulinart, in seinem Grußwort zur Messe.

Glücklicherweise muss man in Stuttgart nicht ein ganzes Jahr bis zur nächsten kulinart warten – der nächste Messetermin ist bereits am 17. und 18. November 2018.

Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de


März 2018. Redaktion mag21

 

Neue examinierte Pflegekräfte starten im Klinikum Stuttgart: begehrte Fachkräfte als hochqualifizierte Verstärkung in allen Bereichen

Das Klinikum Stuttgart freut sich über weitere Verstärkung in der Pflege. Insgesamt 47 frisch examinierte Pflegekräfte werden bereits im April in der größten Klinik Baden-Württembergs ihre Tätigkeit aufnehmen. Sie alle haben ihre Ausbildung im Bildungszentrum des Klinikums Stuttgart mit dem Examen erfolgreich abgeschlossen. Weitere neun Absolventen starten in anderen Krankenhäuser. 

Examen bestanden: neue Pflegekräfte 2018 für das Klinikum Stuttgart

Im Rahmen der Urkundenübergabe hob der geschäftsführende Ärztliche Direktor des Klinikums, Prof. Dr. Jan Steffen Jürgensen, hervor: „Die Mehrzahl der hier qualifizierten Pflegekräfte hat sich auch für eine weitere Tätigkeit im Klinikum Stuttgart entschieden. Das ist ein schöner Erfolg. Wir freuen uns auf die neuen Kolleginnen und Kollegen. Durch die Ausbildung im Klinikum während der letzten drei Jahre wissen wir, dass wir mit ihnen hoch qualifizierte Verstärkung bekommen.“ Von der Neugeborenmedizin bis zur Geriatrie bietet das Klinikum Stuttgart als Maximalversorger das gesamte Spektrum moderner Medizin ab.

Bildungszentrum des Klinikums Stutttgart hat 750 Plätze
Claudia Pfefferle, Direktorin für Klinische Prozesse und Pflege, betonte: „Wir möchten noch mehr junge Menschen für Gesundheitsberufe begeistern. In unserem Bildungszentrum haben wir derzeit 750 Plätze für verschiedene Ausbildungsgänge und wir werden unser Angebot hier weiter ausbauen.“ Wichtig ist Pfefferle auch das Signal an die vorhandenen Mitarbeiter. „Mit jeder erfolgreichen Ausbildung leisten wir nicht nur einen Beitrag für gute Medizin und Pflege in der Region und zukunftssichere, qualifizierte Arbeitsplätze. Wir verbessern auch die Bedingungen für unsere Pflegeteams, die wir durch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstütze.

Das Klinikum Stuttgart verfügt über 2.200 Betten und umfasst das Krankenhaus Bad-Cannstatt, das Olgahospital als Deutschlands größte Kinderklinik und das Katharinenhospital, dessen Neubau für 750 Mio. € gestern vom Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart beschlossen wurde. Jährlich werden im Klinikum Stuttgart 90.000 Patienten stationär versorgt, 500.000 ambulant, mehr als 3000 Geburten professionell betreut und über 50.000 Operationen durchgeführt.
www.klinikum-stuttgart.de


März 2018. Redaktion mag21 

Donnerstag, 15. März 2018

Vormerken: kulinart frühling ist am 24. und 25. März im Römerkastell Stuttgart! Delikatessen und Designideen mit Themenschwerpunkt Thailand

Hallo Frühling! Genießer treffen sich auf der kulinart Stuttgart

Am 24. und 25. März ist wieder Saisonstart für Genießer: die kulinart frühling zeigt in der Phoenixhalle im Römerkastell Stuttgart ausgesuchte Delikatessen und Designideen.

Der Trend zum nachhaltigen, gesunden Genuss hält nach wie vor an. Immer mehr Menschen legen größeren Wert auf Lebensmittel, die vor allem mit Fachwissen, Handwerk und Liebe hergestellt werden – und weniger mit industriellen Mitteln.

kulinart frühling, die Messe für Genuss und Stil, ist genau der richtige Treffpunkt für alle, die sich nach diesen ursprünglichen Genüssen sehnen und gerne auch mal selbst am Herd oder im Garten stehen. „Ein wahres Paradies für bewusst lebende Genießer und Freunde des guten Geschmacks“, so der Stuttgarter OB Fritz Kuhn, Schirmherr der kulinart, in seinem Grußwort zur Messe.


Kochboxen aus Thailand
Einen Themenschwerpunkt bildet dieses Jahr Thailand: Gemeinsam mit dem thailändischen Fremdenverkehrsamt will Pim Ampikitpanich mit ihren Konkrua Kochboxen den Stuttgartern die thailändische Art zu Genießen schmackhaft machen. Der Name ihres Unternehmens „Konkrua“ heißt wörtlich übersetzt „derjenige, der seine Zeit gerne in der Küche verbringt". Die Konkrua Kochboxen zeigen, wie lecker die authentische Landesküche schmeckt und wie mühelos man Thaigerichte selbst zaubern kann. Die schönen Bambusboxen werden auf traditionelle Art in einem kleinen thailändischen Dorf hergestellt – Konkrua unterstützt damit ältere Frauen und Familien.

Natur ist nur für Ökos? Kultur nur was für Nerds? Von wegen. Das Team hinter dem veganen Bio-Smoothie oyá will beides zusammenbringen, hat sich ehrliches Wirtschaften auf die Fahnen geschrieben und tritt mit einem ungewöhnlichen Produkt an: ihren ebenso gesunden wie leckeren Drink gibt es mit geschlechtsspezifisch abgestimmten Inhaltsstoffen für Männer und Frauen! 


Superfoods sehr beliebt
Vivien Vogt, Gründerin von Janur, hat sich dem Kokosblütenzucker aus Java verschrieben. Mit dem Verkauf ihres Superfoods fördert sie nicht nur die Herstellung dieses Kulturguts, sondern auch die Kleinbauern auf Java. Das indonesische „Dschungel-Gold“ eignet sich zum Süßen und zum Würzen, ist reich an Mineralien und hat einen schön niedrigen Glyx-Index.

Eine gesündere Alternative für Naschkatzen bieten auch die österreichischen Nachbarn von 3fruits & friends: ihre „Appletinies“ sind schonend getrocknete Bio-Apfelstücke, umhüllt von zart schmelzender Bio-Schokolade in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Die Rosebottel Bar wurde schon zum vierten Mal in Folge unter die 50 besten Bars im deutschsprachigen Raum gewählt. Und ist ganz nebenbei Ulms erste und einzige Limonadenmanufaktur. Unter anderem finden Gin-Fans hier erlesene Tonic Essenzen, eigenhändig, in kleinen Chargen, mit größter Sorgfalt und mit den besten Zutaten selbstgemacht.


Probieren ist auf der Genussmesse erlaubt
 

Wer es eher klassisch mag, ist an der Europäischen Weintheke genau richtig. Hier warten preisgekrönte Weine, Champagner, Cava und Prosecco auf Verkostung und Einkauf. Einfach probieren und entdecken und sich dabei ganz fantastisch beraten lassen.

Grill-Produkte und leckere Tipps für Grillfeste
Ist die Hausbar gut sortiert, kann auch die Grillsaison starten. Auf der kulinart frühling gibt es nicht nur den perfekten Senf zum Premiumsteak (aus der Riffelmanns Manufaktur), Pestos und Chutneys (aus der Kölner Manufaktur Weckzeit), kanarische Mojos (von Kronenfeinkost aus Baden-Baden) und eine reiche Auswahl an Grillsaucen und Gewürzen. Man kann sich auch seinen Garten komplett auf Outdoorgenuss einrichten (lassen): Michael Kupka bietet alles für die stilsichere Outdoorküche, vom kleinsten Grill bis zum stylishen Pizza-Holzkohleofen, von Upcycling Lampen aus Amsterdam bis zur italienischen Trendküche Zed-Experience. 


Top-Verpflegung auf der Messe
Alle, die nicht warten wollen, bis sie ihre gefundenen kulinart Schätze zu Hause kosten können, werden natürlich auch während der Messe kulinarisch verwöhnt: beispielsweise mit den Bio-Wildfleisch-Spezialitäten vom Mühlengut, mit feinen Schinkenspezialitäten und frischer gefüllter Pasta von Macelleria Italiano aus der Stuttgarter Markthalle, mit Premiumfleisch vom Grill, Pizza aus dem Holzkohleofen und original schwäbischen Maultaschen.


Termin: 24. und 25. Mä 2018  in Stuttgart im Römerkastell, Phoenixhalle 
Öffnungszeiten: Samstag 12-22 Uhr und Sonntag 10-19 Uhr
Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de 

März 2018. Redaktion mag21
Copyright Fotos: PR/Messe

Michaela Zondler sorgt in Bad Liebenzell für gute Stimmung: Alleinunterhalterin bringt 2018 das "Saturday Night Fever" in das Parkrestaurant

Der Schlager-Abend von Michaela Zondler hat gleich zum Auftakt der neuen Tanzsaison 2018 im Parkrestaurant Bad Liebenzell „gezündet“. 
Zur Eröffnung des neuen Musikprogramms, das von März bis September 2018 über 120 Veranstaltungen in Bad Liebenzell bietet, hatte Tourismuschefin Kerstin Weiss die Alleinunterhalterin zu einem Programm mit dem vielsagenden Titel „Saturday Night Fever“ eingeladen. Der Name, der Ende der 1970-er Jahre eine ganze Generation prägte und damit weltweit eine Disco-Welle ausgelöst hat, ist vielen noch als Film mit John Travolta in Erinnerung.
Sängerin Michaela Zondler
 
Mitreißend, pulsierend und emotional sind die Schlagertexte, mit denen Michaela Zondler im abwechslungsreichen Mix zahlreiche Stammgäste auf´s Parkett lockt. 2015 hat die Solosängerin nicht nur ihre CD Single „Samstagnacht“ veröffentlicht, sondern zudem im Kurpark von Bad Liebenzell ein Musikvideo gedreht. Mit rund 100 Mitwirkenden war das „ein Mega Aufwand“, erinnert sich die vielseitige Künstlerin, die sich damals in die „wunderschöne Kulisse des Kurparks“ verliebt hat 
Alle Stilrichtungen werden bedient
Flexibel und professionell stellt sich die Sängerin auf ihr Publikum ein und bezaubert durch ihre weiche und angenehme Alt-Stimme. Ihrem großen Repertoire zollt auch Jürgen Merkle vom Zondler-Fanclubs Respekt: „Sie bedient alle Stilrichtungen.“ Mit Standarttänzen wie Wiener Walzer, Tango, Foxtrott oder Cha Cha Cha, Rumba, Samba, Jive und Discofox präsentiert Michaela Zondler die Kunstgattung Tanz in allen Facetten. 
Besonders viel Freude bereitet es der Schlagersängerin, wenn das Publikum ihre eigens für sie komponierten Lieder mitsingt. Dann stellt sie sich auch schon einmal selbst mit auf die Tanzfläche und genießt das Bad in der Menge der Tanzenden. Das Gros ihrer Darbietungen bestimmen deutschsprachige Schlager. Mit ihrer eindrucksvollen Stimme kann sie bei den großen Hits wie "Atemlos" von Helene Fischer ihr unbezwingbares Temperament durchblitzen lassen und ebenfalls mit interrnationalen Stars wie Tina Turner bei "Simply the best" begeistern.
Leadsängerin bei Fernando Express
Die Schlagersängerin stammt aus einer musikalischen Familie – Das Singen und Tanzen wurde ihr somit mit in die Wiege gelegt. Ihre Musikkarriere begann sie im Teenageralter in einer Jazzdance-Gruppe und sammelte dadurch die ersten Erfahrungen auf der Bühne. Von 2010 bis 2014 tourte die einstige Leadsängerin der Gruppe Fernando Express durch ganz Deutschland und hat sich nun mit einer Solokarriere als Größe in der Musikszene etabliert.
Der nächste Auftritt von Michaela Zondler ist am 1. April 2018 von 15– 18 Uhr im Parkrestrauant der Stadt im Nordschwarzwald.
 


März 2018. Redaktion mag21

Copyright Foto: PR/Tourismus Bad Liebenzell