Montag, 12. November 2018

FDP Stuttgart stellt die 10 Top-Kandidaten für Gemeinderatswahl vor: Neue Frauen am Start, Matthias Oechsner führt die Liste an, Armin Serwani will auch ins Rathaus


Die FDP Stuttgart bereitete sich personell auf die Wahlen zum Gemeinderat und zur Regionalversammlung im kommenden Mai 2019 vor. „Wir schaffen heute unser Angebot für ein liberaleres Stuttgart“, so der Kreisvorsitzende Armin Serwani zur Eröffnung. Ziel bei der anstehenden Gemeinderatswahl seien mindestens sechs Sitze im Gemeinderat.
 
Die ersten 20 Plätze der Liste sind paritätitsch besetzt
Als Zeichen wollen es die Liberalen in Stuttgart verstanden wissen, dass auf die ersten zwanzig Plätze der FDP-Liste paritätisch und im Wechsel mit Männern und Frauen besetzt wurden. „Darauf sind wir stolz“, so Serwani und wies da-rauf hin, dass dies ganz ohne Quote in der Satzung durch die Mitglieder entschieden worden sei. „Wir brauchen keine Frauenförderung“, so Serwani, „starke Frauen sind bei uns selbstverständlich“.


FDP-Kandidaten Stuttgart: fünf Frauen, fünf Männer
Matthias Oechsner vorne, Armin Serwani auf Platz 3
Mit 91% der Stimmen setzte die Versammlung den Vor-sitzenden der FDP im Gemeinderat, Matthias Oechsner, auf den Spitzenplatz der Liste. Der 52-jährige Apotheker aus Feuerbach zeichnete die wichtigsten Grundlinien der FDP in der Stuttgarter Kommunalpolitik. So seien dies eine vernünftigere Mobilitätspolitik ohne Fahrverbote und mit besseren Alternativangeboten, die Schaffung von Wohnraum durch Verdichtung, höhere Bauweise und neue Flächen sowie die Schaffung eines vollwertigen Konzertgebäudes, das nach der Verwendung als Ersatz-Oper während deren Renovierung als Philharmoniegebäude in der Landeshauptstadt weiter genutzt werden könnte. 

Geht in die zweite Runde: Sibel Yüksel
Mit dem besten Ergebnis von fast 98% wurde die 47-jährige Rechtsanwältin und Stadträtin Sibel Yüksel (Stadtbezirk West) auf Platz zwei der Liste gewählt. „Mit ihr hat die Stuttgarter FDP eine Stadträtin, die durch ganz persönlichen Einsatz dem aggressiven rechtspopulistischen Zeitgeist entgegentritt“, würdigte die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Judith Skudelny das Wirken von Yüksel nach deren Nominierung, die mit stehenden Ovationen bedacht wurde. 

Bekannte Gesichter der FDP-Stuttgart wollen an den Ratstisch
Auf Platz 3 wurde der Kreisvorsitzende Armin Serwani (Nord) nominiert. Der 62-jährige Eisenbahner ist langjähriger Verkehrspolitiker in der Regionalversammlung und will nach seinen Aussagen sein Wissen und seine Erfahrung für eine bessere Mobilität in Stuttgart einsetzen. Platz vier ging an Charlotta Eskilsson (Mitte). Die 45j-ährige Projektreferentin ist schwedische Staatsbürgerin.

Auf Platz fünf setzte sich der 35-jährige Eric Neumann (Degerloch) gegen den amtierenden Stadtrat Michael Conz (52, Süd) durch. Dieser konnte sich wiederum auf Platz neun gegen mehrere Gegenkandidaten durchsetzen. Platz sechs ging an die 55-jährige Eventmanagerin Martina Weishaupt aus Botnang, Platz sieben an den 49-jährigen Unternehmer Michael Marquardt aus Untertürkheim. Platz acht nominierte die Stuttgarter FDP die Kinderkrankenschwester Doris Höh (61) aus Bad Cannstatt. In einer knappen Kampfabstimmung erlangte die 34-jährige Marketingreferentin Dajana Pfaf (Mitte) Platz zehn.

Auf den folgenden Plätzen wurden aufgestellt: Friedrich Haag (Degerloch), Tanja Bachmann (Möhringen), Christian Altmann (Vaihingen), Angelika Barwasser (Nord), Volker Weil (Vaihingen), Johanna Molitor (Sillenbuch), Federico Busarello (Ost), Slavica Benko (Birkach), Thilo Reith (Plieningen) und Sonja Zinser (Obertürkheim). 
 
Die FDP Stuttgart vervollständigte im weiteren Verlauf der Sitzung ihre Liste auf sechzig Kandidatinnen und Kandidaten. 

Top 5 für Wahlen Regionalversammlung Stuttgart 2019
Für die Regionalversammlung nominierte die FDP Stuttgart auf ihrer Liste Armin Serwani als Spitzenkandidaten, gefolgt von der 52jährigen Rechtsanwältin und stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden Gabriele Heise. Heise wurde auch auf dem 60. Listenplatz der Gemeinderatsliste aufgestellt. Auf Platz 3 für die Region steht Volker Weil, Platz 4 Corinna Salander und Platz 5 Thilo Scholpp. 
 
November 2018. Redaktion mag21
Copright Foto: PR/FDP Stuttgart

Montag, 29. Oktober 2018

Palazzo Stuttgart mit Harald Wohlfahrt startet am 16. November in die 15. Saison - wieder Kulinarik und Künstler im Zelt auf dem Cannstatter Wasen

Palazzo Stuttgart ab 16. November 2018

Wie die Zeit vergeht - schon seit 15 Jahren gasiert Palazzo auf dem Cannstatter Wasen. Die Jubiläumsrunde startet am 15. November 2018 und geht bis März 2019. Palazzo mit zwei wunderbaren Menüs von Harald Wohlfahrt (Ex-Traube Tonbach, Beiersbronn) und der tollen Atmosphäre in dem historischen Spiegelzelt ist ideal für einen schönen Abend mit der Familie, guten Freunden oder der Firma vor Weihnachten.

Es gibt zahlreiche Spezial-Arrangements für Gruppen. Mehr über die Palazzo-Saison 2018/19 in Stuttgart lesen Sie HIER.

Oktober 2018. Redaktion mag21

Copyright Fotos: PR/Palazzo PR



Dessert Palazzo Stuttgart

Freitag, 12. Oktober 2018

Mode und Kunst: Veranstaltung in der Galerie ABTART in Stuttgart-Möhringen. Mit Fotografin Esther Haase und Künstlerin Danielle Zimmermann am 19. Oktober 2018

 
 
Kulturtipp für Kunstliebhaber und Fashion-Fans: Am 19. Oktober 2018 um 19:30 Uhr findet in der Rembrandtstraße 18 in Stuttgart-Möhringen eine Talkrunde statt:

„Wenn „Schönheit und Mode“ die Kunst bewegen …“

Mit Esther Haase, Marco Goecke und Danielle Zimmermann.


Wo? In der Galerie ABTART von Karin Abt-Straubinger, im Rahmen der Ausstellung „Esther’s World. Fotografien von Esther Haase“. Dann sprechen die Fotografin Esther Haase, die bildende Künstlerin Danielle Zimmermann und der Choreograph Marco Goecke in der Galerie ABTART darüber, was sie künstlerisch bewegt und wie „Schönheit und Mode“ die Kunst bewegen.

Esther Haase tanzt mit der Kamera durch alle Länder dieser Erde, wenn sie ihre unverwechselbaren Bilder schöner Menschen fotografiert. Der Tanz, Menschen, erotisch bewegte Körper, schöne Gesichter ebenso wie eine Affinität zur Mode sind auch Danielle Zimmermanns und Marco Goeckes künstlerische Inspirationen.


Die Moderation machen Catharina V. Wittig (Kunsthistorikerin, Staatliche Modeschule Stuttgart) und Robert Herzog (Modedesigner, Staatliche Modeschule Stuttgart).


Oktober 2018. Redaktion mag21

Foto: Esther Haase, Melissa Gompa, Mallorca, Spain, June 1998 

Dienstag, 9. Oktober 2018

24h-Betreuung in Stuttgart und Umgebung: Haushaltshilfen und Betreuerinnen aus Osteuropa helfen Senioren und entlasten pflegende Angehörige

Eine unabhängige Beratung rund um Wohnen und Leben im Alter sowie Pflege im Heim oder zu Hause erhalten Interessierte in Stuttgart beim lokalen Pflegestützpunkt. Diese Einrichtung ist eine neutrale und anbieterunabhängige Beratungsstelle zu allen Fragen rund um das Thema Pflege.

Zum Beratungsangebot des Pflegestützpunks in Leinfelden-Echterdingen zählen auch Familienpflege, Kurzzeitpflege, Wohnberatung und Tipps zur Organisation der häuslichen Pflege (u.U. auch mit externen Haushaltshilfen etwas aus Osteuropa).

Letztere Dienstleistung (24h Betreung) bietet in Leinfelden, Echterdingen, Musberg, Stuttgart-Rohr und Filderstadt unter anderem der  Seniorenservice von riva-care an. 
Pflegebedürftige Senioren und ihre Angehörigen können in Filderstadt folgende Dienstleistungen von riva-care in Anspruch nehmen:
• 24h Haushaltsbetreuung daheim in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus
• 24h Grundpflege und Kochen, Wäsche, Freizeitgestaltung
• Besorgungsfahrten und Arztbesuche sowie dauerhafte Anwesenheit
• Urlaubsbetreuung von pflegebedürftigen alten Menschen (mind. vier Wochen)

Für diese Dienstleistungen stehen zuverlässige osteuropäische Betreuerinnen und seit Januar 2016 auch Helferinnen aus Kroatien und Serbien zur Verfügung, die 24 Stunden im Pflegehaushalt bleiben und eine Alltagsbetreuung (mit Hauswirtschaft) gewährleisten. Großer Vorteil: Angehörige werden entlastet.

24h-Betreuung in der Region Stuttgart: Mit einer Haushaltshilfe können Senioren in ihren vier Wänden bleiben

In der Praxis funktioniert die Zusammenarbeit zwischen der osteuropäischen Betreuerin und der Pflegeperson sehr gut. Die meisten Kräfte sprechen gut deutsch und sind hauswirtschaftlich versiert. Im Verbund mit den ambulanten Diensten, Ärzten und Angehörigen in Leinfelden-Echterdingen schaffen die 24-Stunden-Betreuerinnen ein gutes Versorgungsnetz und geben den Familienangehörigen Sicherheit. 

24h Betreuung in Stuttgart, Echterdingen, Stetten auf den Fildern, Leinfelden, Stuttgart-Rohr, Stutgart-Möhringen oder Bonlanden im Landkreis EsslingenNutzen Sie die Erfahrung von riva-care (seit 2010 im Großraum Stuttgart tätig). Die Pflege-Experten beraten auch zu Pflegestufen und Finanzierung der 24h Pflege durch Pflegekassen und den Staat. Beratung und Angebote sind kostenfrei und und ohne Verpflichtungen.

Weitere Informationen zur privaten 24h-Stunden-Betreuung in Stuttgart erhalten Angehörige unter Telefon (0711) 966 66 533 oder im Internet unter www.riva-care.de 

Oktober 2018. Redaktion mag21
Copyright Foto: PR/Fotolia

Bald ist wieder kulinart Messe im Römerkastell: Termin vormerken - 17. und 18. November 2018

Seit vielen Jahren wird die kulinart von Kennern und Genießern heiß erwartet. Am 17. und 18. November 2018 gastiert die Messe für Genuss und Stil wieder im Römerkastell Stuttgart. 

Von regionalen Spezialitäten bis zu internationalen Foodtrends und von entspannenden Wohlfühlorten bis zu exklusivem Wohndesign ist auch dieses Mal für jeden Geschmack etwas dabei. Vielfalt ist das Erfolgsrezept der kulinart. Begleitet wird die Messe auch dieses Mal wieder von den langjährigen Partnern Meckatzer Löwenbräu und Uhl – Schöner Leben. Alles Aktuelle unter www.kulinart-messe.de

Einkaufen mit gutem Gewissen – Hilfe für Kleinbauern
Und auch 2018 stehen neben dem Genuss vor allem Werte wie Nachhaltigkeit und bewusste Ernährung über allen Angeboten. Die Macher von Platanenblatt leisten mit dem Verkauf ihres Demeter-zertifizierten Bio-Olivenöls einen Beitrag zur wirtschaftlichen Wiederbelebung auf der Insel Lesbos. Vivien Vogt von Janur hilft mit dem Verkauf ihres Kokosblütenzuckers den Kleinbauern auf Java. Und Pim Ampikitpanichs schöne Konkrua Bambus-Kochboxen werden traditionell in einem kleinen thailändischen Dorf hergestellt – Konkrua unterstützt damit ältere Frauen und Familien. Gemeinsam mit dem thailändischen Fremdenverkehrsamt heißt Konkrua die Besucher in ihrer Amazing Thailand Lounge willkommen.


Necomer mit Sacha-Inchi-Nuss-Öl und Rosenblütenaufstriche
Ebenfalls aus Thailand kommt die Sacha-Inchi-Nuss. Das jahrtausende alte Superfood wird gerade wiederentdeckt. Inchi Gold fertigt daraus vor Ort in Thailand ein Speiseöl der Spitzenklasse, das auf der kulinart Stuttgart im November 2018 seine Premiere feiert. Zum ersten Mal dabei sind unter anderem auch die irritierend köstlichen Rosenblütenaufstriche von Rosenfeines sowie das Familienunternehmen Genussfeld, die mit ihren Müslis, Fruchtaufstrichen, Knabbereien und Tees einen ehrlichen Geschmack „wie aus Omas Garten“ versprechen.

Feine Brände und Liköre aus kleinen ländlichen Brennereien Baden-Württembergs bringt das junge Team von Stilvol. mit auf die Messe – traditionelles Handwerk, ganz modern in klarem puristischem Design präsentiert. Feinsten „biodynamischen“ Armagnac – in der Gascogne destillierter Brandy – von der Domaine de Saoubis serviert Maurice de Mandelaëre. Sowohl Hochprozentiges als auch Nichtalkoholisches bekommt man am Stand der Rosebottel Bar gemixt, Ulms erste und einzige Limonadenmanufaktur.

Feinkost aus Europa und Afrika. Schwerpunkt griechische Speisen
Bereits bestens etabliert und hoch geschätzt sind die Spezialitäten vieler internationaler Anbieter: Sanviva bringt köstlich cremige Käse aus kleinen Manufakturen Italiens mit zur kulinart und die Maniffature Italiani del gusto verführt mit handgemachten Dolci. Marokko Gourmet bietet authentische marokkanische Feinkost feil, die dazu passenden Küchen- und Tischaccessoires findet man bei Schöne Beute. 


Frisches Obst und Gemüse aus aller Herren Länder kann man bei Sandner Früchte verkosten und kaufen, bevor die kulinarische Weltreise weitergeht zu portugiesischen Gourmet-Fischkonserven, fermentiertem Pfeffer aus Sri-Lanka, mallorquinischen Mandeln, französischer Paté, Alpen-Spezialitäten und kanarischem Koriander-Mojo. Auch Griechenland wird auf der kulinart 2018 prominent vertreten sein – sowohl mit klassischen Olivenölen als auch mit anderen Spezialitäten. Südafrika steht im Mittelpunkt auf dem Stand der Kochschule Kochpunkt. Hier gibt es nicht nur die Köstlichkeiten der Cape Malays wie Biryani oder Straußenfilet zu entdecken, man kann sich auch gleich zum Kochkurs anmelden.

Abgerundet wird das Programm von ausgesuchten Designstücken und entspannenden Wellnessangeboten. Beispielsweise vom Meraner Genießerhotel Alpenhof, das den Besuchern der kulinart ganz persönliche Glücksmomente in Südtirol in Aussicht stellt und wie zum Beweis dafür gleich die Bio-Bäckerei Ultner Brot mit köstlichem Südtiroler Gebäck mit auf die Messe bringt. Auch das Gourmethotel Sportalm verspricht mit seiner Lage in den Kitzbüheler Alpen Erholung pur.

Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de
 

kulinart 2018 – Messe für Genuss und Stil:
17. und 18. November in Stuttgart im Römerkastell, Phoenixhalle Bad Cannstatt
Öffnungszeiten: Samstag 12-22 Uhr und Sonntag 10-19 Uhr

Eintritt für Besucher: 12,- €

Oktober 2018. Redaktion mag21

Copyright Fotos: PR/Archiv