Donnerstag, 24. Januar 2019

Protestkundgebung gegen Diesel-Fahrverbot in Stuttgart: Samstag, 9. Februar 2019 - FDP, CDU und Freie Wähler machen gemeinsame Sache

Endlich rührt sich Widerstand gegen das Diesel-4-Fahrverbot seit Januar in Stuttgart. Nicht nur eine Privatperson bringt Gegner an der Cannstatter Straße/Neckartor zusammen, auch die FDP Stuttgart zeigt nun erstmals Flagge: Am Samstag, 9.2., findet eine Protestkundgebung gegen unverhältnismäßige Fahrverbote statt.

Wo?  
Um 14:00 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz 

Die grün-schwarze Politik der Landesregierung und die Stadt Stuttgart haben bewusst eine Situation herbeigeführt, die zu Fahrverboten führt. Aus Sicht der Liberalen ist das unverhältnismäßig. "Wir bieten mit unserer Demo ein Zeichen des politischen Protestes. Radikaler Protest alleine wird nicht weiterführen. Wir werden konstruktiv eine Mobilitätspolitik der Zukunft in Stuttgart ohne Fahrverbote einfordern", sagt Kreisvorsitzender Armin Serwani.

Bei der Veranstaltung am 9. Februar 2019 werden neben dem Kreisvorsitzenden Armin Serwani auch der Vorsitzende der FDP/DVP Fraktion im Landtag, Dr. Hans-Ulrich Rülke, die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete und Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg, Judith Skudelny, und die Stuttgarter Landtagsabgeordnete Gabriele Reich-Gutjahr sprechen.


Inzwischen haben sich auch die Kreisverbände der CDU und der Freien Wähler der Demo angeschlossen.


Januar 2019. Redaktion mag21


Keine Kommentare:

Kommentar posten