Donnerstag, 28. Juni 2012

Bioenergetische Massage in der Region Stuttgart – den Organismus stärken, die Selbstheilungskräfte aktivieren

Bioenergetische Massage – wie ein Tiefschlaf wirkt dieses hochenergetische Verfahren. Dabei werden Selbstheilungskräfte aktiviert und der Organismus insgesamt gestärkt. In der Region Stuttgart ist Beate Hammer-Darmawan eine Expertin. mag21 stellt sie und ihre Leistungen vor: 

Der menschliche Körper besteht aus rund 80 bis 140 Billionen Zellen. Durch tägliche Belastungen des Alltags und durch Stresssituationen kann es im Zusammenspiel der Zellen untereinander zu Störungen kommen. Die Folgen sind mitunter schwerwiegende Krankheiten, aber auch Erschöpfungszustände, Schlafstörungen oder Burnout-Syndrom.

Neben klassischen Behandlungsmethoden haben sich in jüngster Zeit auch hochenergetische Verfahren etabliert, die direkt auf die Zellstruktur einwirken. Beate Hammer-Darmawan bietet in ihrer Therapiepraxis in Asperg (Landkreis Ludwigsburg) deshalb neben traditionellen Massagen jetzt auch bioenergetische Massagen nach Hartmut Fraas an. Er ist Leiter des Instituts für angewandte Bioenergetik und ganzheitlicher Heilwesen in Nürnberg. 


„Auf der Suche nach einer Behandlungsmethode, die den Menschen in seiner Ganzheit begreift, bin ich auf die bioenergetische Massage gestoßen. Sie hat mich in ihrer Wirkung so beeindruckt, dass ich sie vor einem Jahr in mein Angebot aufgenommen habe. Inzwischen liegt sie mir sehr am Herzen, weil ich feststelle, dass meine Klienten innerlich gestärkt und ausgeglichen in ihren Alltag zurückkehren“, berichtet die Massagetherapeutin.

Gut zu wissen: Bioenergetische Massagen werden schon seit über 20 Jahren in Reha-Kliniken, Kurhäusern, Fitnessstudios und im Medical-Wellness-Bereich erfolgreich eingesetzt. Durch eine regelmäßige, präventive Anwendung kann gesundheitlichen Schäden vorgebeugt werden. 


Zur Funktionsweise: In der menschlichen Zelle finden pro Sekunde über 100.000 chemische Prozesse statt, die durch ständige Reizüberflutung stark beeinträchtigt werden. Anders als herkömmliche Methoden beeinflusst die bioenergetische Massage durch spezielle Massagegriffe die Zellspannung und -information und bringt dadurch die Zelle in ihre ursprüngliche Ordnung zurück. Eine bioenergetische Massage hat die Wirkung eines nächtlichen Tiefschlafs. Der erreichte Entspannungszustand nach einer einstündigen Ganzkörpermassage stabilisiert das Nervensystem, stärkt den Organismus und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Zum Angebot bei Beate Hammer-Darmawan gehören Ganzkörper- und Gesichtsmassagen, aber auch spezielle Massagen bei Restless-Legs-Syndrom oder Frauenmassage bei Menstruations- oder Wechseljahresbeschwerden. Auch bei Herz-Kreislauf-Problemen, Schlafstörungen, Kieferverspannungen, Zähneknirschen, Verspannungen aller Art, Hyperaktivität sowie bei ADS können sehr positive Einwirkungen festgestellt werden. Schon nach der ersten bioenergetischen Massage wird nachweislich eine Regeneration von über 30 Prozent erreicht. Bestätigt wurde dieser Wert vom Institut des renommierten Biophysikers Prof. Fritz Albert Popp in Neuss.

Kontakt: Massagepraxis Rund um Ihr Wohl, Beate Hammer-Darmawan, Hummelbergstr. 8, 71679 Asperg, Telefon (07141) 66 02 63. www.rund-um-ihr-wohl.de

Juni 2012. Redaktion mag21
Copyright Foto: Archiv mag21

Keine Kommentare:

Kommentar posten