Freitag, 14. Dezember 2012

Neuer Ärztlicher Direktor im Klinikum Stuttgart - Krebsexperte Prof. Dr. Illerhaus mit neuem Verantwortungsbereich

Einen neuen Namen dürfen sich Patienten und Überweiser merken: Prof. Dr. med. Gerald Illerhaus (43) wird ab 1. Januar 2013 als Ärztlicher Direktor die Medizinische Klinik 1 und die Klinik für Onkologie im Fachabteilungsbereich Hämatologie und internistische Onkologie im Klinikum Stuttgart leiten. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Hans-Günther Mergenthaler an, der zum Jahresende das Klinikum Stuttgart verlässt.

Prof. Illerhaus leitet bereits seit November 2012 als Ärztlicher Direktor das Stuttgart Cancer Center – Eva Mayr-Stihl Stiftung im Klinikum Stuttgart. Das neue interdisziplinäre Tumorzentrum bündelt übergreifend die Kompetenzen in der Behandlung von Krebserkrankung im Klinikum Stuttgart. Siehe auch Sonderbericht hier.

Prof. Illerhaus ist seit 2004 Facharzt für Innere Medizin und verfügt seit 2009 über die Schwerpunktbezeichnung Hämatologie/Onkologie. Von 1998 bis 2007 war er als Assistenzarzt in der Inneren Medizin I – Abteilung Hämatologie/Onkologie der Universitätsklinik Freiburg beschäftigt. Seit 2007 war er dort als Oberarzt tätig. Die Habilitation erfolgte 2008, die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im August 2012.

Aufbauend auf einem breiten hämatologischen und onkologischen Spektrum liegen seine Schwerpunkte auf dem Gebiet der Behandlung von malignen Lymphomen, Leukämien sowie soliden Tumoren. An der Uniklinik Freiburg war Prof. Illerhaus maßgeblich beteiligt an der Konzeption und dem Aufbau des Comprehensive Cancer Centers Freiburg.


Dezember 2012. Redaktion mag21 

Keine Kommentare:

Kommentar posten