Samstag, 22. Dezember 2012

Prophylaxezentrum von Dr. Pierre Hobbach in Stuttgart: Schöne Zähne ein ganzes Leben lang

Die Politur der Zähne ist Bestandteil einer Prophylaxebehandlung

Im Prophylaxezentrum der zahnärztlichen Praxis von Dr. Pierre Hobbach in Stuttgart ist das perfekte Gebiss ein zentrales Thema: Weiße, wohlgeformte Zähne, eingebettet in ein gesundes, blassrosa schimmerndes Zahnfleisch – wer möchte das nicht? mag21-Autorin Veronika Pfeiffer stellt das Zentrum vor:

Gesunde und schöne Zähne spielen besonders in unserer heutigenZeit eine große Rolle. Sie signalisieren Vitalität, körperliche Attraktivität, sorgen für positive Ausstrahlung und tragen zum persönlichen Erfolg bei. Leider sind nur wenige Menschen von Natur aus mit einem perfekten Gebiss gesegnet. Deshalb müssen wir selbst einiges dafür tun. Wie erreicht man aber dieses Ziel? Zunächst einmal mit der täglichen gründlichen Zahnpflege zuhause. Nur: Um der Karies und Parodontitis sicher vorzubeugen, reicht das regelmäßige Zähneputzen allein nicht aus. Ergänzend dazu sind Prophylaxemaßnahmen beim Zahnarzt erforderlich, in erster Linie die Professionelle Zahnreinigung (PZR), das A und O für die Zahngesundheit ein Leben lang.

Vorbeugen ist besser als Reparieren. Dr. Pierre Hobbach richtete 2011 nach umfangreichem Umbau und Modernisierung in seiner zahnärztlichen Praxis in Stuttgart-Kaltental ein spezialisiertes Prophylaxezentrum ein. In einem modernen Ambiente – helle Farben, Ruhe, elegantes Design – bietet dieses als Schwerpunkt ein breit gefächertes Prophylaxe-Programm an, das individuell auf die Bedürfnisse der Patienten ausgerichtet ist.


Die Prophylaxeleiterin Yvonne Halfmann erläutert den Ablauf der PZR: „Die Grundlage der professionellen Zahnreinigung bildet die Basic-Behandlung. Sie beinhaltet eine Kontrolle des Zustandes von Zahnfleisch und Zähnen und danach eine gründliche Entfernung von allen oberflächlichen Verfärbungen. Anschließend werden die Zähne poliert und ganz zum Schluss wird das Fluorid-Gel zur Härtung des Zahnschmelzes aufgetragen.“ 

Alle Schritte dieser Prozedur gestaltet die Prophylaxe-Assistentin individuell, je nach der Situation des Patienten. Denn die Patienten mit empfindlichen Zähnen und/oder freiliegenden Zahnhälsen, mit festem oder herausnehmbarem Zahnersatz müssen anders behandelt werden als beispielsweise Schwangere oder Kinder. Dr. Pierre Hobbach fasst die Bedeutung der PZR so zusammen: „Mit der richtigen Prophylaxe kann man die Zahngesundheit ein Leben lang erhalten. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die professionelle Zahnreinigung im Abstand von sechs Monaten die ideale Ergänzung zum gründlichen Putzen ist, um Zahnfleisch und Zähne gesund zu halten.“

Hollywood-Lächeln made in Stuttgart: Weiße Zähne von Geburt an sind erblich und deshalb eher ein Glücksfall. Aber selbst diese werden mit dem Alter dunkler. Durch die Politur während der PZR können nur die oberflächlichen Verfärbungen entfernt werden. Hartnäckige, tief in den Zahnschmelz eingelagerte Farbpigmente, verursacht durch Nikotin-, Kaffee- oder Rotweingenuss, können nicht immer vollständig beseitigt werden. Oft sind die Zähne auch von innen „verdunkelt“ – durch Einnahme von bestimmten Medikamenten oder aufgrund einer Erkrankung. Für diese Fälle kommt Bleaching in Frage, ein kosmetisches Verfahren.

Neue Bleachingmethode. Die Praxis Dr. Hobbach in Kaltental bietet für solche Probleme eine besonders innovative Methode an. Yvonne Halfmann erklärt, wie es geht: „Wir wenden das neuartige, wissenschaftlich entwickelte Verfahren ´Zoom!®´ an, das eine Kombination aus einem Wasserstoffperoxid-Gel und einer speziellen UV-Lampe darstellt. Diese kombinierte Anwendung von Gel und Lampe ermöglicht, in kürzester Zeit das beste Aufhellungsergebnis zu erzielen“. Das bedeutet zum Beispiel bis zu acht Farbstufen hellere Zähne in nur 45 Minuten. Bringt diese Behandlung auch Risiken mit sich? Dr. Hobbach klärt auf: „Umfassende wissenschaftliche und klinische Studien haben gezeigt, dass die Zahnaufhellung unter Aufsicht eines Arztes unbedenklich ist.“


Dr. Pierre Hobbach
Und ist dieses Verfahren für alle Patienten geeignet? Dazu Dr. Hobbach: „Wie jedes andere Produkt zur Zahnaufhellung wird Zoom!® nicht für Kinder unter 13 Jahren, für Schwangere und stillende Mütter sowie für Patienten mit Krankheiten wie beispielsweise Diabetes oder Herzerkrankungen empfohlen. Außerdem ist es ausschließlich für natürliche Zähne konzipiert, nicht aber für Zahnersatz, Kronen oder Porzellan“.
 

Standort auch in Stadtteil Rohr. Am zweiten Standort der Praxis in Stuttgart-Rohr werden die Patienten ebenfalls im gesamten Zahnspektrum behandelt. Schwerpunkte liegen im Bereich Implantologie, dabei werden auch die BOI-Implantate als Sofortversorgung bei unzureichender Kieferknochensubstanz eingesetzt. Die Praxis ist außerdem auf Laserbehandlungen spezialisiert, die unterstützend bei vielen Zahnproblemen angewendet werden, zum Beispiel in der Parodontologie oder bei Wurzelbehandlungen. Im Bereich Prothetik werden vollkeramische Restaurationen mit computergestützer Planung durchgeführt. Dabei kann der Zahnersatz ohne Abdrücke und Provisorien in der gleichen Sitzung eingesetzt werden, ganz im Sinne der Patienten: Es spart Zeit und Geld. 

Kontakt Prophylaxezentrum: Böblingerstraße 470, 70569 Stuttgart-Kaltental, Tel. (0711) 687 21 68. www.drhobbach.de

Dezember 2012. Veronika Pfeiffer/Redaktion mag21
Coypright Fotos: PR/prodente, Praxis Dr. Hobbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten