Mittwoch, 3. Oktober 2012

Infos zum künstlichen Kniegelenk - Spezialisten im Krankenhaus Bad Cannstatt

Wenn ein künstlicher Gelenkersatz ansteht, stellt sich für Patienten und ihre Angehörigen die Frage, was auf sie zukommt. Obwohl Gelenkersatze wie zum Beispiel ein künstliches Kniegelenk inzwischen Routine-Eingriffe sind besteht oft noch großer Informationsbedarf.

Das Krankenhaus Bad Cannstatt in Stuttgart – es gehört zum städt. Klinikum Stuttgart – führt deshalb regelmäßig Patientenfortbildungen zum Thema durch. In der nächsten Patientenfortbildung am 11. Oktober 2012, 18 bis Uhr, im Casino des Krankenhauses Bad Cannstatt (Prießnitzweg 24) geht es um Entwicklungen rund um das künstliche Kniegelenk.

Es informiert der Ärztliche Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Bad Cannstatt, Dr. med. Patrik Reize. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Fälle zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine für Patienteninfo-Veranstaltungen am Krankenhaus Bad Cannstatt erhalten Sie auf Anfrage per Telefon in der Klinik: Telefon (0711) 278-02 oder online auf der Website.

Oktober 2012. Redaktion mag21 

















Keine Kommentare:

Kommentar posten